Montag, 21. Februar 2011

Fertig und paßt!

Das Kissen ist fertig, jetzt geht's an's aufräumen!


...die Vorderseite.


...die Rückseite.

So, daß war nötig für mich! Da ich mich beim nähen immer "sehr" konzentrieren muß, versinke ich dabei in eine total "andere Welt" und das brauche ich die kommenden 4 Monate bestimmt des öfteren.
Meine Chefin und ihr Mann sind für 4 Monate nach Schwerin gezogen um dort ihrer Tochter mit den Kindern zu helfen. Der Schwiegersohn ist sehr schwer erkrankt und man weiß nicht wirklich wie es ausgeht. Da Schwerin ja nicht gleich neben Friedberg (Hessen) liegt, stellte sich die Frage wie man helfen kann. Die beste Lösung war eben der Umzug. Natürlich fehlen sie hier im Geschäft vorne und hinten und ich alleine kann das auch nicht abfangen. Also haben wir noch eine Aushilfe bekommen die ich letzte Woche eingearbeitet habe. Zum Glück kennen wir uns aus dem Ort und es paßt super!!! Die Arbeitszeiten in einer Bäckerei sind natürlich auch nicht die "schönsten", denn auch für uns Verkäuferinnen beginnt jetzt die Arbeit um 4.30 Uhr!!! Dann noch bis 18 Uhr (da geht man am Stock!!!!) Wir haben es aufgeteilt und denken so klappt es ganz gut. Heute und morgen habe ich sogar frei und werde daß ausgiebig genießen. Angefangen hatte ich heute mit dem Nähen und jetzt kommt der Haushalt!
Ich wünsche euch allen eine schöne Woche -

liebe Grüße Ina

Kommentare:

  1. liebe ina,
    dein kissen sind wunderschön geworden! ein echter hingucker!
    ich drück dir die daumen, dass du die kommenden vier monate gut überstehst und es nicht zu stressig für dich wird! hauptsache, du gönnst dir hin und wieder eine pause!
    hab eine schöne woche. mit lieben grüßen - elvi

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen liebe Ina,
    dein Kissen ist ´ne Wucht, superschön geworden

    auch ich wünsche dir für die nächsten Monate ganz viel Durchhaltevermögen, wenig Stress und hin und wieder Zeit für Dich

    alles Liebe
    Barbara

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Ina.
    Dein Kissen ist wunderschön.Auch die Sachen in deinem Header sind schön anzusehen.
    Deine Arbeit ist ja nicht einfach so früh schon aufstehen und dann bis 18.00 arbeiten das ist aber hart.Msan muß ja in vielen Dingen das beste daraus machen.
    Schöne Woche mit nicht so viel Arbeit,und liebe Grüße Jana

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Ina,
    das kissen ist superschön geworden, bei mir werden solche Sachen meistens krumm und schief ;-)
    Puh, um deine Arbeitszeiten bist du aber wirklich nicht zu beneiden, bei mir klingelt der Wecker um 5.20 Uhr und das ist mir schon viiiiiel zu früh!Ich drück dir feste die Daumen, dass alles gut ausgeht und es für dich nicht in zuviel Stress ausartet!
    Liebe Grüße

    Heike

    AntwortenLöschen
  5. Ohhhhhh, ist das Kissen schön geworden.
    Ich nehm es als Anstoß, ich müsste auch eins nähen.
    Liebe Ina, ich wünsche Dir viel Kraft für die nächste Zeit, schau auf Dich und leg auch manchmal eine Ruhepause ein.
    Liebe Grüße Anneliese

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Ina,
    das Kissen ist entzückend geworden .... und ich kann das gut nachvollziehen, dass du dich beim Sticken und Nähen erholst!

    Ich wünsche dir, dass die Monate, wo deine Chefs nicht da sind ganz rasch vergehen!

    Liebe Grüße
    Hilda

    AntwortenLöschen
  7. liebe Ina,
    du hast so ein wundervolles Werk gezaubert. Ich bin total begeistert.
    Auch ich wünsche dir,viel Kraft für die nächsten Monate und das die arbeitsreiche Zeit schnell vorüber geht.
    Pass auf dich auf!
    Liebe Grüße Bianca

    AntwortenLöschen
  8. Superschön dein "Wendekissen"!!!
    Liebe Grüße, Ilse

    AntwortenLöschen
  9. Das Kissen ist super gelungen! Für die nächste Zeit wünsche ich dir, dass du genügend Zeit zum Entspannen findest.
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  10. Das Kissen ist dir sehr gut gelungen - ein schönes Wendekissen!!!

    Noch ein kleiner Tip: Der Übertritt beim Hotelverschluß könnte ja auch über die ganze Höhe gehen, dann kannst du die Rückseite gestalten wie du möchtest!

    Ich wünsche dir in der nächsten Zeit noch viele entspannte Nähstunden :)

    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Ina
    Da hast Du eine harte Zeit vor Dir ..
    doch wenn Du so ab und an in die Tiefen der Handarbeit eintauchen kannst, wirst Du die Zeit sicherlich gut überstehen.
    Dein fertiges Kissen sieht wunderbar aus.

    Für Deine Arbeitgeber mit Familie, wünsche ich das Beste.
    ♥ڿڰۣ♥ಌڿڰۣ«ಌ♥ڿڰۣ«ಌ♥ڿڰۣ«ಌ♥
    Herzlichst
    ♥☼♥Barbara♥☼♥

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Ina,

    ein sehr hübsches Kissen hast du gezaubert und ich finde es gar nicht schlimm, dass dein Stoff nicht mehr vollständig für die Rückseite gereicht hat... die Patchworkvariante passt ganz hervorragend.
    Die Aussichten für die nächsten Monate in deinem Job hören sich nicht rosig an, aber ich bin mir sicher, du wirst es meistern. Wir schaffen viel mehr, als wir manchmal denken. Ich wünsche dir viel Kraft und hoffe, dass du auch deine Entspannungsphasen findest. Natürlich auch alles Gute für die Familie deiner Chefin.

    Herzlichst, Anna

    AntwortenLöschen
  13. Wie Du bei den Arbeitszeiten noch zu irgendwelchen Handarbeiten kommst - Hut ab. Andererseits klingt es so, als würde man in Deiner Firma noch zusammenstehen. Ein ganz seltenes Gut!

    GlG Jane

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Ina,

    Dein kissen is so schön!!

    Ich hoffe dass du, in kommenden Monaten doch noch etwas zeit zum Entspannen findest.

    Fijn weekend, groetjes van Thea♥

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Ina
    Wunderschön ist Dein Kissen. Gratuliere! Wenn ich doch nur auch so nähen könnte....
    Eine schöne Woche wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen